zum Hauptinhalt

Wechsel in der Geschäftsleitung

28. Mai 2020

Per 1. Juni 2020 übernimmt Fabian Schwaiger die Geschäftsleitung der Wynagas AG. Er wurde an der Verwaltungsratssitzung vom 11. Mai 2020 einstimmig als Nachfolger von Erich Wyss gewählt.

Wechsel in der Geschäftsleitung

Die Wynagas AG wurde im Oktober 2010 von der IBAarau Erdgas AG (heute Eniwa AG) und der EWS Energie AG Reinach gegründet, mit dem Ziel, das obere Wynental mit Erdgas zu erschliessen und dabei gemeinsam Synergien bei der Kundenbetreuung zu schaffen. Seit der Gründung der Wynagas AG führte Erich Wyss das Unternehmen operativ. In dieser Zeit konnte die Wynagas AG ihr Gasnetz kontinuierlich ausbauen und zahlreiche Industrie, Geschäfts- und Privatkunden für den leitungsgebundenen Energieträger Erdgas/Biogas gewinnen. Seit Herbst 2015 wird auf der Abwasserreinigungsanlage Reinach aus der Klärschlammfaulung Biogas produziert und ins Netz der Wynagas eingespeist. Der Erdgas-/Biogasabsatz im Jahr 2019 betrug knapp 68 Millionen Kilowattstunden. Nach nun bald zehn Jahren als Geschäftsleiter gibt Erich Wyss die operative Führung per 1. Juni 2020 an Fabian Schwaiger weiter. Der 31-jährige Ingenieur im Bereich Energie- und Umwelttechnik mit vertiefter Weiterbildung in der Unternehmensführung, verfügt über eine fundierte Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung als Projektleiter in den Bereichen Gas und Wasser. Fabian Schwaiger ist seit fünf Jahren bei der Eniwa AG angestellt und betreute den Netzausbau von Wynagas seit Beginn seiner Anstellung. Erich Wyss bleibt als Mitglied des Verwaltungsrates mit der Wynagas weiterhin verbunden.

Der Führungswechsel war seit längerem geplant und konnte nun vollzogen werden. Der fünfköpfige Verwaltungsrat der Wynagas AG ist überzeugt, mit Fabian Schwaiger einen kompetenten Nachfolger für Erich Wyss gefunden zu haben und wünscht ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg. Der Verwaltungsrat dankt Erich Wyss für sein langjähriges Engagement bei der Gründung, dem Aufbau und der erfolgreichen Entwicklung der Wynagas AG.

Für die Kunden und Geschäftspartner ergeben sich durch den Führungswechsel keine Änderungen.